Gandhi
Ikarus
Lux aeterna
Tanker
Filmmusiken
Salomé
Palace
Dorian
 
GANDHI (Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche)
Musical  I  Story, text, Musik : Oliver Probst


Synopsis / Info
blancvide2.jpg
Synopsis / Info

Die Theatervorstellung über Gandhis Leben ist mäßig besucht, doch für Damien, einem jungen Jurastudenten, ist das Gesehene ein Weckruf. Er fühlt sich in der Pflicht selbst Verantwortung zu übernehmen. Trotz der eigenen Zweifel, denen seiner besten Freunde Anandha und Yacco und der Widerstände in der Universität, stößt er ein Obdachlosenprojekt an. Es gibt Rückschläge und Erfolge. Der offene Konflikt mit Karl, dem Anführer einer faschistischen Gruppe an der Uni, führt schließlich in die Katastrophe. Ein (Un)Bekannter ist es, der Damien anhält, auch im größten Leid von seinen Experimenten mit der Wahrheit nicht abzulassen. Seinem besten Freund Yacco ist das Erreichte zu wenig. Den Idealen Che Guevaras folgend reist er nach Mexiko um dort an der Seite von Comandante Marcos in Chiapas zu kämpfen. Doch schon bald kehrt er mit der Erkenntnis zurück, dort nicht an seinem Platz zu sein. Anandha, seine Freundin, verständnisvoll, engagiert und stets hilfsbereit, fürchtet ihr Leben lang immer auf dem Weg anderer zu gehen. Benji, der Vierte im Bund, lebt sein Leben nach dem Motto „Ich bin einfach einfach, einfach so“. Am Ende tauschen sich Gandhi und Che Guevara darüber aus, was aus ihrem geistigen Erbe geworden ist. In Folge dramatischer Ereignisse kommt Yacco im Kugelhagel von Polizeipistolen um. Kurz darauf steht Damien einer geladenen Waffe gegenüber. Er sagt seinem Gegenüber nur: Dann tu jetzt, was du für richtig hältst …
blancvide.jpg

Synopsis / Info

35 Darsteller
grosses Orchester+Band
Spieldauer : 2Std15

Verfügbares Material :
Textbuch
Klavierauszug
Demo-Gesamtaufnahme (3CD’s)

Alle Rechte beim Autor

blancvide.jpg