Gandhi
Ikarus
Lux aeterna
Tanker
Filmmusiken
Salomé
Palace
Dorian
 
IKARUS
Musik-Theater in 2 Akten I Buch, Text und Musik : Oliver Probst
 


Synopsis

Eine Bühne, 5 Bühnenbilder, 11 Songs, Fragmente einer « Dedalus-Oper » und cinematographisch-orchestrale Untermalung, 2 Stunden 15 Minuten
… das ist alles, was die drei Protagonisten von « IKARUS » brauchen um ihre Geschichte erzählen zu können. Die Geschichte von einem egozentrischen und verantwortungslosen Vater, der seinen ihm blind vertrauenden Sohn gewissenlos fallenlässt ; eine Geschichte, die leichtfüssig daherkommt, zu einem Krimi wird und im Drama endet und im selben Augenblick auf Schritt und Tritt dem Mythos von Dedalus und Ikarus Rechnung trägt. ; eine neuzeitliche Interpretation einer Sage, die in Bezug auf Funktions- und Verhaltensmuster aufregende Aktualität besitzt und nur allzuhäufig und fälschlich zu Gunsten Dedalus’ als tragischen Verlierer ausgelegt wird.

Informations sur l'oeuvre

Alle Rechte beim Autor
Verfügbares Material : Text, Klavierauszug, Playback
Demo-Gesamtaufnahme (2CD’s)
Uraufführung : 2000, Altonaer Theater, Hamburg